10.09.2018

Nisha...oder auch Trude, Wutz, Krümmel und was Einem noch so einfällt.^^ Nisha ist nun etwas über zwei Jahre und hat sich zu einer wirklich sehr, sehr freundlichen Hündin entwickelt. Optisch gefällt sie mir immer noch ausgesprochen gut. Sie ist eine absolut tolle Begleiterin. Sie findet Alles und Jeden nett. Und wenn sie von einem anderen Hund angepöbelt wird, dann kann sie das mal überhaupt nicht verstehen. 

Nisha ist albern und bringt uns wirklich oft zum Lachen. Sie kann richtig strahlen. Mit ihr wird man oft angesprochen, wenn man unterwegs ist. Vor 2 Wochen bat ein Herr darum, sie fotografieren zu dürfen. Also habe ich sie abgesetzt, mich hinter den Herren mit der Kamera gestellt und ihr gesagt, sie solle mich anschauen. Nisha liebt es fotografiert zu werden. Sie hält sich wohl doch irgendwie für den Mittelpunkt der Erde ;-)

Aber damit war es noch nicht gut. Der Mann bat dann darum, ob ich ein Bild von ihm und Nisha machen würde. Auch das taten wir dann. Wer von den Beiden, Mann oder Nisha, mehr gestrahlt hat, kann ich nicht sagen :-)

 

Nisha hat einen starken Jagdtrieb. Einige Monate hatte ich sie im Wald immer an der Schleppleine. Aber das wollte ich so nicht. Also begann ich mit ihr den Rückruf zu trainieren. Und zwar in sämtlichen Situationen. Was soll ich sagen?! Nisha ist absolut sicherabrufbar. Egal ob Reh, Fuchs, Hase, Wildschwein, Eichhörnchen und was einem noch so über den Weg läuft. Sie läuft mittlerweile ebenso wie Lobo überall frei (ausser an der Straße natürlich und in bebautem Gebiet).

Wenn sie Wild erspäht, dann springt sie in zwei bis drei Sätzen los, um dann auf meinen Ruf umzudrehen und freudestrahlend zurück gerast zu kommen. Denn dann gibt's den Ball und es wird gespielt. Das ist das Größte.

 

Im Oktober haben wir uns mit einigen Bekannten verabredet. Vier Schwestern von Nisha werden dazukommen. Wir wollen dann gemeinsam spazieren gehen und danach was essen. Einfach einen schönen Tag zusammen verbringen. Darauf freue ich mich schon sehr.

 

Auch hat Nisha Anfang August ihr erstes Sommerfest vom schwarzen Panther und dem Nathan e.V. mit erlebt. Viele, viele Menschen und Hunde. Lobo kannte dies ja schon. Aber für sie war es neu. Aber sie hat es klasse gemeistert.

 

Auch im Mantrailing macht Nisha weiter Fortschritte. Es macht ihr bzw. uns total viel Spass. Das Meiste muss nicht sie lernen, sondern ich ;-) Wie das halt meistens so ist.

 

Nun lasse ich Bilder sprechen. Die Bilder sind von Ende letzten Jahres bis vor etwa 3 Wochen. Mittlerweile hat sie wieder gut Haare gelassen. Man kommt mit dem Saugen kaum nach ;-)